Abtei Münsterschwarzach

Abtei Münsterschwarzach ***

September 2018
D – 97359 Schwarzach, Unterfranken

GPS: 49.8043 / 10.2284 - 49° 48' 15.48" N / 10° 13' 42.24" E


Die Abtei Münsterschwarzach ist eines der bedeutendsten Benediktinerklöster Deutschlands. Gegründet ca. 800 n.Chr. erlebte das Kloster mehrfache Zerstörungen und Wiederaufbauphasen. Die heutige Klosteranlage stammt aus der ersten Hälfte des 20. Jhd., der monumentale Kirchenbau wurde in den Jahren 1935-38 errichtet.

Einer der bekanntesten Benediktinerpater von Münsterschwarzach ist Anselm Grün, Autor spiritueller Bücher und Referent zu spirituellen Themen.

Von der südlichen Mainbrücke (B22) hat man einen phantastischen Blick auf die Kirche und den gegenüber liegenden Campingplatz. Parkplätze gibt es vor der Abtei. (GPS des Beitrags)

Die Klosteranlage ist recht energiereich und sicherlich gut geeignet für das Angebot der Gesprächsbegleitung jeglicher Art bei der Suche nach Stille und innerer Einkehr und Seminaren zur Lebensorientierung.

Das Stein-Labyrint befindet sich im hinteren (nordöstlichen) Teil der Anlage (links an der Kirche und am Egbert-Gymnasium vorbei) bei den Sportanlagen und ist öffen zugänglich. Google-Luftbild

Wir sind etwas enttäuscht von der Kraft des Labyrints. Vielleicht liegt das aber auch an der Jahreszeit mit sehr vielen faulenden Äpfeln am Boden und noch mehr Wespen, die sich das leckere Mahl nicht entgehen lassen wollen.

Die Kirche selbst ist sehr maskulin und aufgrund ihres doch jungen Alters fehlt ihr etwas das Flair älterer Kirchenbauten. Abgesehen davon gibt es in der Kirche fürs Auge sehr ansprechende Orte, so dass sich ein Besuch allemal lohnt. Auch zum Auftanken von Kraft findet man energiereiche Orte in der Kirche. Die gemessenen Boviswerte findet ihr bei den Bildern.

[Vorheriger Beitrag]
http://womo.cmart.de/unterfranken/schwanberg/

[Nächster Beitrag]
https://womo-app.de/unterfranken/kitzingen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.